Shofukan e.V.

Shofukan (japanisch 祥風館, sho - gesegnet, fu - Wind, kan - Schule) bedeutet soviel wie „Schule des gesegneten Windes“. Diesen Namen hat unser Aikido Dojo von unserem Meister Suganuma Sensei erhalten. Das Zeichen 祥 (sho - glücklich, gesegnet) leitet sich ab von Shoheijuku (japanisch 祥平塾, Sho - gesegnet, hei - Frieden, juku - Schule), dem Namen von Suganuma Senseis Dojo in Fukuoka/Japan.

Shoheijuku hat seinen Namen vom zweiten Doshu Kisshomaru Doshu erhalten, dem Sohn von Morihei Ueshiba, dem Begründer des Aikido. Das Zeichen 祥 (sho - glücklich, gesegnet) leitet sich vom Namen Kishomaru Doshu ab, das Zeichen 風 (hei - Frieden) leitet sich vom Namen Morihei Ueshiba ab. Das Aikido, das wir im Shofukan Dojo praktizieren, richtet sich nach Suganuma Sensei, und wir verstehen uns als ein Teil von Shoheijuku.

Suganuma Sensei sagt: „Gemeinsamkeit gilt als einer der wichtigsten Punkte im Aikido“

Wir sehen uns als inklusiven Verein, der jeden Menschen gerne willkommen heißt. Wir trainieren alle gemeinsam - neu Interessierte, Anfänger*innen, Fortgeschrittene und Dan-Träger*innen. Aus dem Aikido, das wir praktizieren, ergibt sich das Anliegen mit Menschen in all ihrer Verschiedenheit im Training und beim Tee nach dem Training zusammen zu kommen.
Wir sind Menschen unterschiedlicher Herkunft, jüngere und ältere Menschen, Menschen mit verschiedenen besonderen Fähigkeiten, Menschen verschiedener sexueller Identitäten und Orientierungen und Menschen mit verschiedenen Einkommens- und Lebenssituationen.
Im gemeinsamen Training geht es, sowohl körperlich als auch geistig, immer wieder um einen respektvollen und achtsamen Umgang mit sich selbst und den Menschen um sich herum.

Aus diesem Selbstverständnis heraus, freuen wir uns über unsere Teilnahme am Teilhabeprogramm LSBTIQ vom Berliner Senat. Wir empfinden es als besonders, dass eine Stadt Sportorganisationen fördert, um möglichst vielen Menschen ein schönes Angebot für ein Miteinander in Bewegung und Sport zu machen und möchten uns daran beteiligen, indem wir Menschen aus allen Teilen der Gesellschaft einladen, mit uns Aikido zu trainieren.

Fühle Dich also herzlich willkommen und eingeladen. Ein bestimmtes Vorwissen braucht es nicht. Im Aikido lernen alle voneinander und wir freuen uns immer über neu Interessierte und den frischen Geist, der mit neuen Anfängen kommt.

Melde Dich gern einfach bei Omer, damit wir Zeit für ein erstes gemeinsames Training finden.